Partnerschaften

Escola Frei Alberto in Sao Luis

 

São Luis, Landeshauptstadt des Staates Maranhao im armen Nordosten Brasiliens (lange Dürreperioden oder verheerende Überschwemmungen), ist durch den Zuzug der verarmten Landbevölkerung eine ungeheuer expandierende Stadt. Allein der Gemeindebezirk, in dem "unsere" Schule liegt, wird von 60.000 bis 80.000 Menschen bewohnt. Die genaue Zahl weiß man nicht. Die Schule Frei Alberto ist eine Einrichtung des katholischen Franziskanerordens. Sie umfasst z.Zt. 43 Klassen mit rund 1.300 Tagesschülern und 125 "Nachtschülern", verteilt auf 14 Stadtviertel (eine vornehme Umschreibung von "Elendsviertel"). Untergebracht sind die Klassen in sogenannten Basiszentren. Die Klassenzimmer (in Pfahlbauvierteln als Pfahlbau, in Lehmhüttenvierteln als Lehmhütte) sind in der Regel 7 x 12 m groß. Tagsüber dienen sie dem Unterricht, abends der Erwachsenenbildung und anderen sozialen Einrichtungen. Die Schule Frei Alberto, von der Zielsetzung einer Grundschule nach unserem Verständnis vergleichbar, nimmt nur Kinder auf, die aus sozialpolitischen Gründen (Elendsviertel) von den kommunalen öffentlichen Grundschulen nicht erfasst werden.

So kommt es, dass etwa 20 bis 30% aller Kinder im schulpflichtigen Alter in São Luis Analphabeten sind. Verschiedene Franziskanerpatres besuchten in den vergangenen Jahren unsere Schule und berichteten den Eltern und Kindern über ihre Arbeit in Frei Alberto. Außerdem erhielten wir Besuch einer Tanzgruppe aus São Luis, die uns mit ihren heimatlichen Tänzen und Gesängen erfreute. Ausführliche Informationen über die Partnerschaft zwischen Frei Alberto und Kohlkamp sind der Schrift "Wir sind eure Partner" zu entnehmen.

Wenn einer alleine träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, so ist das der Beginn einer neuen Wirklichkeit.

Dom Helder Camara

Knappschaftskrankenhaus

 

Seit 1986 pflegt unsere Schule eine Partnerschaft mit dem benachbarten Knappschaftskrankenhaus. Wie die aussieht? Kurz vor Weihnachten erfreuen die Kinder die Patienten durch das weihnachtliche Dekorieren des Krankenhauses.

Die evangelischen Kinder der Kohlkamp-Schule feiern einmal im Monat mit ihren Religionslehrerinnen in der Krankenhauskapelle Gottesdienst.

Jedes zweite Jahr zieht die Kohlkamp-Familie mit bunten Laternen am Martinstag zum Knappschaftskrankenhaus. Beim Zug durch die Straßen und Anlagen singen alle, Kinder, Eltern und LehrerInnen gemeinsam, alte und neue Lieder zum Martinsumzug.

Und nicht zuletzt: Was wäre die Einführung in die Kartenkunde im dritten Schuljahr ohne den unvergleichlichen Blick auf den Schulbezirk und weite Teile der Umgebung von der Höhe des Daches des Knappschaftskrankenhauses aus? Die Kinder können sich nicht satt sehen an dem herrlichen Panorama, das sich nach allen Himmelsrichtungen erschließt, und jedem wird auf einmal klar, wie so eine Landkarte entsteht und wie man sich auf ihr zurechtfinden kann.

Dieser außerschulische Lernort ist für die Kohlkamp-Schule unverzichtbar, und wir danken dem Knappschaftskrankenhaus, dass es uns hier immer wieder freundlich entgegenkommt.

Hier finden Sie uns:

Grundschule Kohlkamp
Kohlkamp 1-3
45657 Recklinghausen

Kontakt

Telefonnummer

02361/9382070

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo + Mi ab 7.30 Uhr

 

Regenbogenbande/ OGS

02361/9382074

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Kohlkamp (Städt. Gemeinschaftsgrundschule)